Einen neuen Anfang wagen!

Manchmal hat es keinen Sinn mehr. Dann will es einfach nicht klappen. Dann braucht es die rettende Idee. Oder den rettenden Herrn.

Alles umsonst! Da hab‘ ich mich angestrengt, alles versucht… und was ist dabei raus gekommen!? Nichts! Alle Mühe war vergeblich; ich habe geübt und die Arbeit ging doch daneben; ich habe trainiert und doch verloren! Es war Alles umsonst! Alltagserfahrungen! Sie können müde machen, zur Resignation und zum Aufgeben verleiten. Es ist ja doch alles umsonst!

Und das alles kann passieren und es passiert ja auch … im Beruf, in der Schule, beim Sport, in der Familie, im Freundeskreis, in unserer Gesellschaft! – Kennst Du das? – Ich jedenfalls kenne solche Situationen, wo ich am liebsten aufgegeben hätte! Es ist ja doch alles umsonst!

Diese und ähnliche Gedanken kommen auch beim Evangelium vom kommenden Sonntag; eine so bekannte und schon so oft gehörte Wundergeschichte.

Worum geht es eigentlich in dieser Erzählung!? Geht es um das Wunder des reichen Fischfangs? Geht es um das Wunder, dass Menschen von Jesus gerufen werden ihm nachzufolgen?

Es geht zunächst um Menschen, die hart arbeiten, die sich abmühen, die Sorge um ihre Existenz haben, die Rückschläge erleiden, die erfahren, dass ihre Mühe erfolglos, vergeblich ist, die – ganz einfach gesagt – erschöpft sind.

Es geht um die Fischer am See von Gennesaret, nach einer erfolglosen Nachtschicht! – Diese müde gewordenen Fischer begegnen Jesus. Er spricht die Erfolglosen an und sagt: „Fahrt hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus.“ Simon, der Fachmann meint, das sei verrückt (wer nachts nichts fängt, der geht auch tagsüber leer aus) und doch hören wir ihn sagen: Auf dein Wort hin werde ich die Netze auswerfen.

Hier beginnt das Wunder! Simon und die anderen verlassen sich auf Jesus; sie glauben und vertrauen ihm … und sie erfahren: Wer auf Jesus setzt, der wird reich beschenkt. – Sie fingen eine so große Menge Fische und brauchten ein zweites Boot um an Land zu kommen.

Wer auf Jesus setzt, wer sich auf ihn verlässt, wer ihm glaubt und ihm vertraut, der wird reich beschenkt, der kann auch immer wieder einen neuen Anfang wagen!

Das gilt auch uns! – Heute, wo es doch so vieles gibt, was uns Sorgen macht, in unserer Kirche, in unserer Gesellschaft; Heute, wo es (auch für dich und mich) so vieles gibt, wo wir „Hand anlegen“ und mithelfen, dass es doch gut wird; Heute, wo wir manchmal müde werden, weil so vieles aussichtslos und erfolglos erscheint.

Das Wunder vom reichen Fischfang erzählt uns: Christen – wir – haben keinen Grund zur Resignation, keinen Grund zum Aufgeben, auch dann nicht, wenn‘s mal schwer wird oder sogar aussichtslos erscheint. – Wir sind immer gut beraten miteinander herauszufinden, was Jesus uns heute sagt. – Wir sind immer gut beraten, einen neuen Anfang zu wagen und darauf zu vertrauen, dass wir reich beschenkt werden!

Text und Stimme: P. Werner Pieper OMI

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top